Effektive Diebstahlsicherungen von Bear-Lock



Bear-Lock gegen Autodiebstahl


Ein Autodieb steht immer unter Zeitdruck und läuft Gefahr, entdeckt zu werden. Deshalb lassen Autodiebe meist nach ca. 3 Minuten vergeblicher Mühe vom Fahrzeug ab und suchen sich ein Anderes.

Für viele professionelle Autodiebe stellen elektrische Wegfahrsperren oft keine Hürde mehr dar. Ausgestattet mit elektronischen Hilfsmitteln gelingt es den Autodieben bereits nach Sekunden das Fahrzeug zu starten und damit zu verschwinden. Aus diesem Grund installieren immer mehr Autofahrer Ortungssysteme oder kennzeichnen wichtige Teile am Auto. Dies verhindert allerdings selten den Diebstahl und soll nur beim Aufspüren des Fahrzeuges helfen. Das Problem hier ist, dass die Autodiebe standardmäßig Störsender ("Jammer") mit sich führen und somit auch das beste Ortungssystem nicht mehr hilft. Außerdem resignieren die Autobesitzer und Polizei nicht selten, wenn die Fahrzeugortung ergibt, das eine Rückführung nicht mehr in der Hand deutscher Behörden liegt oder man beim Auffinden nur noch ein Wrack vorfindet. Immer wieder wird empfohlen, sein Fahrzeug mit zusätzlichen Wegfahrsperren auszustatten, um Autodieben die Arbeit zu erschweren. Dies gelingt heutzutage am besten, wenn man den Autodieben kostbare Zeit stiehlt, die sie eigentlich nicht haben.

Genau diesen Aspekt haben haben sich die Macher von Bear-Lock zur Aufgabe gemacht, denn mit diesen Diebstahlsicherungen werden Autodiebe dazu gebracht, sich ein anderes Auto ohne eingebautem Bear-Lock-System zu suchen.

Was ist Bear-Lock?

Bear-Lock ist das marktführende Unternehmen bzw. die Marke für die TÜV-geprüften Gangschaltungssperren, Lenksäulensperren und Laderaumsicherungen. Im Sortiment befinden sich aber auch Safe-Boxen, OBD-Sperren und Motorhaubensperren.

Insgesamt sind über 2200 verschiedene Artikel für fast jedes Fahrzeug verfügbar. Seit Beginn der Produktion sind die mechanischen Gangschaltungssperren erhältlich, die das Fahrzeug im eingelegten Rückwärtsgang (manuelles Getriebe) oder in eingelegter Parkposition (Automatikgetriebe) sperren, sodass andere Gänge bzw. Wählstufen zum Losfahren nicht eingelegt werden können. Die Lenksäulensperren verhindern ebenfalls mechanisch den Fahrzeugstart, sperren aber zusätzlich elektronisch die Zündung. Im Jahr 2018 wurden die Laderaumsicherungen eingeführt, sie verhindern den Frachtdiebstahl bei Transportern. Ebenfalls neu dabei waren die Safe-Boxen, sie sichern wichtige Dokumente und Wertsachen in einer Art Schließfach. Auf Grund hoher Nachfragen wurden 2019 die OBD-Sperren eingeführt, sie schützen mit einer Stahlkonstruktion die OBD-Buchse des Fahrzeugs. Im gleichen Jahr kamen schlussendlich noch die Motorhaubensperren ins Sortiment. Wie der Name schon verrät wird der Zugang zur Motorhaube verhindert.

Zur sicheren Befestigung dienen meist sogenannte Abreiß-Schrauben bzw. -Muttern, bei denen die Anzugsköpfe nach einem bestimmten Drehmoment abreißen und potentielle Diebe kein Werkzeug ansetzen können. Alle Bear-Lock-Systeme bestehen grundsätzlich aus gehärtetem Stahl und speziell gekapselten Schlössern mit nicht codierten Schlüsseln. Da nur der Schließzylinder als schneller Ansatzpunkt für Autodiebe dient, wurde auch hier auf höchste Sicherheit geachtet. Sie sind sehr hochwertig, haben 3,2 Millionen mögliche Schließungen und halten den besten Aufbruchversuchen stand: Vibrationen, Schlagmethode (Bumping/Picking/Hobb'sches Öffnungsverfahren), Aufbohren, Ziehen und Vereisen haben einfach keine Chance.

TOP
Preis auf Anfrage
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)